Mit SIGMA in die Nacht und den Tag beschließen

Ein interessanter Tag ging am Samstag an der Playa de Muro mit einem aufregenden Rennen zu Ende. SIGMA SPORT veranstaltete einen Rennrad Nightride, der großen Zuspruch fand. Sechzehn Teilnehmer schossen mit der SPEEDSTER am Lenker und der HIRO am Sattelrohr mit 30 km/h im Durchschnitt durch die Nacht. Strahlende Gesichter beim abschließenden Bier zu später Stunde zeugten von dem Erfolg der Veranstaltung.

Auch Tagsüber genossen es die rund 5.000 Festivalbesucher, in Ruhe neue Produkte zu studieren, Gespräche mit Vertretern der Hersteller zu führen, interessante Interviews zu hören und Fotos fürs Familienalbum mit ehemaligen Radsportprofis schießen zu können. Die Aussteller sind sich einig: es macht einfach Spaß sich mit einem so interessierten Publikum austauschen. Das Programm ist für alle abwechslungsreich und so vielfältig, dass man sich kaum entscheiden kann: erst die Ausfahrt mit dem Promi, dann über das Festival flanieren, für die nächsten Tag die Testprodukte ordern und zum Abschluss am Bergsprint oder Thunder Wheels Sprintrennen teilnehmen? Genau, am besten alles in dieser Reihenfolge und abends noch schnell ans Meer. Mehr geht nicht.

SIGMA SPORT
SIGMA SPORT
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Mit SIGMA in die Nacht und den Tag beschließen

  1. Fünfgeld sagt:

    Grüsse an Euch,

    Wir gewinnen mit dem Langstreckenrennen Belchen³ den trinationalen Sportpreis 2013! Danke SIGMA an die super Beleuchtung an unseren Rennrädern früh morgens
    um 4.00 in Bad Krozingen !
    Wir freuen uns mit Euch 2014 wieder am Start zu sein .
    http://www.hirsch-sprung.com/belchen_Radmarathon

    Eva Fünfgeld

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>