Die Schwalbe TOUR Transalp powered by SIGMA ist auf dem Weg nach Arco

Am gestrigen Sonntag startete pünktlich um 10 Uhr in Sonthofen die Schwalbe TOUR Transalp powered by SIGMA. 1300 Starter, unter ihnen die zehn SIGMA Starter, machten sich noch mit Sonnenschein auf den Weg über Hochtannberg-, Flexen- und Arlbergpass nach St. Anton.
Der legendäre Skiort am Arlbergpass empfing das Siegerpaar nach knapp 3:39:59. Auch die SIGMA Teams fuhren ihren Erwartungen entsprechend ein gutes Rennen. Allerdings sind sie, wie alle anderen Teilnehmer und wir von den Veranstaltern, geschockt über den schweren Unfall, der gestern passierte. Ein Fahrer kam bei einem Sturz ohne Fremdeinwirkung ums Leben. Wir von SIGMA sprechen der Familie und seinem Teampartner unser Beileid aus.
Aufgrund des schlechten Wetters mit Schneefall bis hinunter auf 1.800 Meter, den man sehr gut aus den Hotelfenstern sehen konnte, wurde aus der 2. geplanten Etappe eine direkte Überführungsfahrt von St. Anton nach Imst, an der rund 800 Fahrer teilnahmen. Dies ist das erste Mal in der Geschichte der TOUR Transalp, dass eine Etappe quasi ins Wasser fiel.
Wir wünschen allen Startern für die nächsten Etappen eine sturzfreie Fahrt und besseres Wetter.

SIGMA SPORT
SIGMA SPORT
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>