Alpenpanoramen und flowige Trails

Transalp-Splitter von Pamela Busch

Hartmann Stifter zeigte auf der 4. Etappe am Dienstag mit  knapp 74 km von St.Vigil nach Alleghe sein ganzes Potential und finishte in einer Superzeit.
Seit Partner Andreas hatte ihn ziehen lassen.  Ein Sturz, bei dem zwar das Trikot leiden musste, aber er selbst ohne größere Verletzung blieb, hatte ihn heute erneut aus dem Rhythmus gebracht. „Das läuft alles nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe“, lies der 50-Jährige im Ziel seinem Frust freien Lauf. Partner Hartmann leistete moralische Aufbauarbeit.
Gewohnt flott war wieder das Team SIGMA ROX I unterwegs, welches vollen Lobes für die heutige Strecke war. „Tolle flowige Trails, die richtig Spaß gemacht haben“, sind sich die beiden einig.


Nicht nur für die Teilnehmer auf dem Bike war die heutige Etappe ein schönes Erlebnis, auch der Aussteller-Tross, der sich über Corvara und Arrabba nach Alleghe aufmachte, war von der Traumkulisse beeindruckt und musste den einen oder anderen Fotostopp einlegen.
Der gestrige Pechvogel Karl Platt und sein Teamkollege Urs Huber vom Team BULLS 1, beide mit dem ROX 9.1 unterwegs, hatten auch heute, nach fulminantem Start wieder kein Glück, denn die Spitzengruppe verfuhr sich gegen Ende der Etappe und musste 200-300 Höhenmeter extra strampeln. Die Abstände in der Gesamtwertung bleiben jedoch recht eng und gestalten den Ausgang der Wertung weiterhin sehr spannend. Bei Master-Leader Carsten Bresser dagegen das gewohnte Siegerbild. Er und Kollege Udo Bölts holten  sich wieder den Tagessieg.
Auch am Montag stand eine heftige Etappe von etwas über 73 km über den Passo San Pellegrino an und man durfte auf die Berichte und den Ausgang gespannt sein.
Pünktlich um 9 Uhr fiel der Startschuss zur 3. Etappe auf dem Domplatz von Brixen.
In der ersten Startreihe war SIGMA gleich mehrmals vertreten. Auf dem Lenker von Leader Karl Platt ist der ROX9.1 zu sehen und der Führende in der Masters-Wertung Carsten Bresser ist mit dem neuen ROX 6.0 unterwegs.
Die beiden SIGMA Teams starteten aus dem Startblock B und machten sich wild entschlossen zu neuen Taten auf den Weg nach St. Vigil.

Pamela Busch
Pamela Busch
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>