Team Bulls rutscht nach letzter Etappe vom Podium

Das ABSA Cape Epic Rennen ist eines der härtesten MTB-Etappenrennen der Welt. 966 Kilometer und 18.530 Höhenmeter werden in sieben Etappen und einem Prolog durch Hitze, Wind und Staub, aber auch Flüsse und Unwetter gefahren. Die Teilnehmerliste liest sich wie das who is who der Racefraktion des MTB.
Das von SIGMA gesponserte Team Bulls schrappte leider hauchdünn am dritten und somit einen Podiumsplatz vorbei. Thomas Dietsch und Tim Böhme  finishten das Rennen mit 32:18.48,2. Teamkollegen Karl Platt und Stefan Sahm fuhren mit 33:03.00,2 ins Ziel und belegten damit Rang 6. Gewonnen haben Christoph Sauser/Burry Stander,  vom Team 36One Songo-Specialized,  mit 31:46.50,5. Respekt für die Leistung aller Teilnehmer.

SIGMA SPORT
SIGMA SPORT
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Team Bulls rutscht nach letzter Etappe vom Podium

  1. Pam sagt:

    Das ist wirklich bitter für Tim und Tom so knapp am Podest vorbei zu schrammen.
    Kopf hoch Jungs ihr habt eine tolle Leistung abgeliefert!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>