Ein Hoch auf 1.300 Jedermann-Rennradler bei der TOUR Transalp

Gerade waren wir doch noch beim Akkreditierungstag in Mittenwald? Haben zum ersten Mal die Klappen unseres Eventmobils geöffnet, den ROX Besitzern und Testern die Etappen-Tracks aufgespielt, die SIGMA Chill Out Café Lounge aufgebaut, die Cafébar eröffnet und uns auf die vor uns liegenden sieben Etappen über die Alpen gefreut. 1 Woche, 19 Pässe, 821 km und 19.318 Hm später rollt um 16 Uhr der Besenwagen ins Ziel in Arco, was bedeutet, dass alle Finisher im Ziel sind und damit die 12. Schwalbe Tour Transalp powered by SIGMA zu Ende gegangen ist. Was? Schon wieder alles vorbei?

Unter den 1.300 Finishern sind auch unsere SIGMA Teams, die glücklich und stolz im Ziel ihre Erinnerungsmedaille und das beliebte Finisher-Trikot tragen.Es herrscht ausgelassene Stimmung und man sieht überall fröhliche Transalper, deren Stolz die Anstrengungen der letzten Tage und die damit verbundenen Blessuren überstrahlt. Wie hat es Tina vom Team SIGMA Mixed so schön auf den Punkt gebracht: „der Schmerz vergeht, der Stolz bleibt!“

Ich bin sehr stolz auf unsere Teams, die sich trotz der anfänglichen Wetterwidrigkeiten hervorragend durch das Rennen gekämpft haben. Das SIGMA ROX Mixed Team mit Tina und Timo Büttner haben insgesamt 34:53,41 h im Sattel gesessen und von 82 klassierten Teams in ihrer Kategorie einen respektablen 17. Platz herausgefahren. In der Gesamtwertung bedeutet das Platz 187 von 565 insgesamt klassierten Teams. Die in der Kategorie Men startenden Teams SIGMA ROX I und II schaffen die ausgezeichneten Plätze 63 und 62. Andreas Kessler und Mike Kaltenegger (SIGMA ROX I) waren zusammen 32:57,44 h unterwegs, was Platz 119 in der Gesamtwertung bedeutet. Die Teamkollegen Patrick Jobst und Sascha Eigenbrod(SIGMA ROX II) waren noch einen Ticken schneller unterwegs und sichern sich mit 32:47,46 h Platz 113 insgesamt. Unser Team SIGMA Hannibal legt den mühevollen Weg bis fast an den Gardasee in ebenfalls sehr guten 34:33.00 h zurück. Von 144 Grand Master Teams belegen Otmar und Stefan Müller den 23. Platz und insgesamt einen beachtlichen 177.Platz in der Gesamtwertung.Tolle Leistung von allen Fahrern. Es hat viel Freude gemacht sie zu begleiten!

Eine neue Sonderwertung sorgt im Fahrerfeld für Gesprächsstoff und besondere Motivation. Erstmals bei der Schwalbe TOUR Transalp werden die SIGMA NATION HEROS ermittelt. Täglich wird eine Nation mit mehr als 10 gemeldeten Teams ausgelost und die jeweils Schnellsten dieses Landes gesucht. Als Belohnung gibt es am Abend bei der offiziellen Siegerehrung das SIGMA NATION HERO Trikot und eine SIGMA SPEEDSTER Frontleuchte für die Trainingseinheiten bei Dunkelheit. Wir haben uns sehr über das positive Feedback zu dieser neuen Wertung gefreut und gratulieren hier nochmals allen NATION HEROS der Tour Transalp 2014:

AUT: Mathias Nothegger und Hans Peter Obwaller (Team Flachau Rad Mallorca NOM Training)
NL: Steven Hölscher und Pieter Rom Colthoff (Team Skadi Rotterdam)
CH: Felix Schlatter und Enno Deutschmann (Team Grupetto Ciclisti San Gallo)
CAN: Cory Forrest und Kelly Servinski (Team Canadian Bacon)
GBR: Mark Sterling & Fraser Ellison (Team i-team.cc)
GER: Richard Klein & Rainer Rettner (Team Continental GP)
BEL: Bart Vrolijkx& Bart Bury (Team ax lightness-racepoint.be)

Beliebte Anlaufstelle um Geschehenes Revue passieren zu lassen, sich über die morgige Taktik mit dem Partner auszutauschen, Familie bzw. Begleiter zu treffen über SIGMA Produkte zu sprechen oder einfach zum Entspannen und Erholen nach einer anstrengenden Etappe ist der SIGMA Stand in der Expo Area.Wir bedanken uns bei ganz vielen lieben Teilnehmern, denen wir mit einer Kaffeespezialität nach der Etappe etwas Gutes tun konnten sowie allen, die uns Feedback zu unseren Produkten bzw. ihre Wünsche mitgeteilt haben.

Die Jedermänner und –frauen haben viel erlebt auf dieser Tour und können den Lieben zuhause von Etappen mit Regen, Schnee, Sonnenschein, in Wolken gehüllten Bergen, tollen Panoramen, rasanten Abfahrten, steilen Rampen, ersehnten Zielankünften und interessanten Etappenorten erzählen.

Allen Finishern 2014 wünschen wir eine gute Regeneration, bleibt gesund und wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2015!

Der Termin für die dreizehnte Auflage von Europas spektakulären Rennrad-Etappenrennen für Jedermann steht auch schon fest: 28.06.15 bis zum 04.07.15.

Ein Hoch auf euch :-)!

Pamela Busch
Pamela Busch
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>