“Magic” SIGMA Teams haben “Beautiful Day”s

Wenn sich im Sommer an einem Sonntagmorgen zwischen 9 und 10 Uhr 1.034 Mountainbiker in Oberammergau versammeln und gen Alpen aufbrechen, dann ist es wieder einmal soweit: it’s BIKE Transalp Time.
Wenn sich eine Woche später an einem Samstagnachmittag 905 davon in Riva del Garda in den Armen liegen, abklatschen, freudestrahlend von ihren Lieben empfangen werden, Sektduschen genießen, dann ist sie auch schon wieder zu Ende, die 17. Craft BIKE Transalp powered by Sigma. Dazwischen liegen 587,06 Kilometer, 19.147 Höhenmeter, schöne Trails, weniger schöne Tragepassagen, geduldig ertragene Staus an Traileinstiegen sowie in diesem Jahr auch Nässe und Schlamm von oben, unten, einfach überall her, die es zu überwinden galt.
Mittendrin zehn Bike-Enthusiasten, die für SIGMA mit dem ROX 10.0 GPS an den Start gingen und die Strapazen der sieben Etappen auf sich nahmen: Stefanie Rehm & Marion Hemmerling (Team SIGMA ROX Ladies) saßen sage und schreibe 56:39,01 Stunden insgesamt im Sattel. Hochachtung vor dieser Leistung, denn die beiden tapferen Frauen kamen stets gut gelaunt ins Ziel, selbst nach der Königsetappe mit 10:12 Stunden war noch ein Lächeln auf den Lippen und die Freude über das Erreichte zu sehen. Einen fulminanten Start legten unsere Grand Master Hartmann Stifter& Gerhard Unterhuber (Team SIGMA ROX I) auf der 1. Etappe nach Imst hin und stiegen in den SIGMA Trikots drittplatziert auf das Siegerpodest. In den darauffolgenden Etappen verpassten die beiden Südtiroler immer nur knapp weitere Podest Platzierungen und lagen am Ende mit einer Gesamtzeit von 35:15.39 Stunden auf dem hervorragenden 5. Platz der Kategorie Wertung. Auch unsere „Pälzer Buwe“ Klaus Wetzler & Matthias Englert (Team SIGMA ROX II) hatten richtig viel Spaß auf den Etappen, vor allem beim Bergabfahren, und steigerten sich von Tag zu Tag. Die eingespielten Freunde aus der Heimat von SIGMA genossen ihre erste BIKE Transalp in vollen Zügen und waren im Ziel mit der Gesamtzeit von 37:44,00 Stunden und Platz 31 der Master-Wertung super glücklich. In der Kategorie Herren waren wir gleich mit zwei Teams vertreten. Zum einen mit SIGMA Produktmanager Julian Laudenbacher & Lothar Platz (Team SIGMA ROX III) sowie dem Kooperationsteam von SIGMA und CRAFT ROCKY MOUNTAIN: Jochen Weisenseel & Marco Intravaia (Team SIGMA ROX ROCKY). Julian und Lothar durchlebten in ihren 45:06,01 Stunden auf ihrer ebenfalls 1. BIKE Transalp Tiefen (Kettenriss) und Höhen (erfahrene Nachbarschaftshilfe: geliehenes Kettenschloss ermöglicht Weiterfahrt) des Events und schrammten einmal nur ganz knapp am Scott Attack Trikot vorbei.


Ein Trikot gesichert hat sich dagegen Jochen Weisenseel vom Team SIGMA ROX ROCKY und zwar kein geringeres als das der neuen Sonderwertung, SIGMA Vertical Ride. Mit überragenden Siegen auf den ersten drei Etappen und weiteren Top-Ergebnissen der darauffolgenden Tage sicherte sich der Pro-Fahrer des CRAFT Rocky Mountain Teams das gepunktete Bergtrikot in der Gesamtwertung. Zusammen mit Marco finishte Jochen in 30:41,07 Stunden auf dem 20.Platz der Herrenwertung.
Kaum ein Bike-Event ist so emotional wie die Transalp. Alle Starter haben lange und hart trainiert, unglaublich viel Freizeit in die Vorbereitung investiert – Partner und Familie müssen zurückstehen für ein Ziel: ich will Finisher der BIKE Transalp 2014 werden! Dann ist es soweit und es geht endlich los. Die Aufregung vor dem ersten Start ist deutlich zu spüren. Man hofft, dass man gesund und von Defekten verschont bleibt – sauber durchkommt. Von Freude über Glücksgefühle bis hin zu Stolz, aber auch den einen oder anderen Schmerz aushalten, den Widrigkeiten trotzen, den letzten Berg auch noch hochkämpfen, sich verausgaben, nicht aufgeben – all dies sind Emotionen, die unsere Transalper in dieser Woche durchlebt haben.
Mit herzlichen Zielempfängen, Kaffeeköstlichkeiten vom SIGMA Cafémobil, Fußbädern und gesunder Zielverpflegung von Jentschura versuchten wir, das SIGMA Eventteam, Thomas, Sebastian, Baristas Bastian und Kerstin sowie Conny, Hansi und David, unser bestmögliches zur schnellen Regeneration und Wohlbefinden der Teamfahrer beizutragen. Am Ende haben sie es geschafft! Das große Ziel ist erreicht und alle tragen stolz ihr heiß ersehntes Finisher Trikot! Alle beglückwünschen sich gegenseitig und gratulieren sich zu dieser großartigen Leistung. Gänsehaut macht sich breit. Abends sitzen alle auf der Abschlussparty beisammen und feiern jeden SIGMA Fahrer, der bei den Bildern und Videos der Woche ins Bild kommt. Eine geniale Stimmung und einzigartiger Teamspirit, den ich da miterleben durfte. Ein ganz großes Erlebnis – nicht nur für die Fahrer. „DANKE EUCH!“, sagt Pamela von SIGMA SPORT
Dank und Gratulation geht auch an unsere Profifahrer und Partnerteams: Team BULLS mit Karl Platt, Urs Huber, Stefan Sahm und Thomas Dietsch sowie Guido Thaler, Daniel Gathof, Lukas Islitzer und allen Experts und Friends vom Team CRAFT Rocky Mountain.
Frei nach dem Motto „ Wer hat noch nicht, wer will nochmals“, hier der Termin für nächstes Jahr: 19.-25. Juli 2015

Pamela Busch
Pamela Busch
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>