BIKE Transalp 2018 powered by SIGMA

Etappe 1: Ein erfolgreicher Auftakt für Team Bulls

Bei leichtem Nieselregen fiel heute der Startschuss in Imst, Österreich. 750 Mountainbiker aus über 35 Nationen nehmen die 21. Auflage der BIKE Transalp powered by Sigma in Angriff. Zu bewältigen sind 7 Etappen, mehr als 500 Kilometer und über 18.000 Höhenmeter bis zum Ziel in Arco, Italien, nahe des Gardasees.

Die erste Etappe führte die Fahrer über knapp 90 Kilometer und rund 3.000 Höhenmeter über die Pillerhöhe und Pfundser Tschey samt kurzem Abstecher in die Schweiz nach Nauders, wo sie bei schönstem Sonnenwetter vom Publikum empfangen wurden.

Angeführt wurde das Feld von zahlreichen Profiteams, unter ihnen auch das von SIGMA SPORT gesponserte Team Bulls, das erstmals mit dem neuen ROX 12.0 SPORT unterwegs war. Mit dem Etappensieg durch Urs Huber und Simon Stiebjahn legten die Jungs einen großartigen Auftakt hin. Das zweite Duo im Team Bulls bilden Martin Frey und Simon Schneller, die sich über den 5. Platz freuten. Als Führender in der U23-Wertung, wird zudem Simon Schneller morgen mit dem weißen Trikot an den Start gehen.

IMG_2573

Ebenfalls glücklich mit dem Verlauf des ersten Tages waren Claudius Thommen und Thomas Girardi die nach 4:04 Stunden die Ziellinie in Nauders überfuhren. Das Duo war damit das schnellste Schweizer Team. Es wurde am Abend bei der Siegerehrung zum National Hero-Team gekürt und mit dem ROX 12.0 SPORT ausgezeichnet. In der National Hero-Wertung prämiert SIGMA SPORT das schnellste Team einer zuvor ausgewählten Nation, die mindestens 20 Starter hat.

IMG_2651_Kopie

Wir gratulieren an dieser Stelle nochmal ganz herzlich den Siegern und sind gespannt auf die zweite Etappe!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>