Schwalbe TOUR Transalp powered by Sigma

Die TOUR Transalp beginnt am Sonntag. Am Freitagnachmittag machen wir uns mit dem Eventmobil und dem neuen Crafter auf den Weg von Neustadt nach Mittenwald. Wir, das sind Sebastian und Thomas (Promoter), Pam und meine Wenigkeit aus dem Marketing-Team von SIGMA. Wir werden die TOUR Transalp von hier bis nach Arco an den Gardasee begleiten und sind vielleicht genauso gespannt, was die nächste Woche bringen wird, wie die 1300 Starter, denen spektakuläre Ausblicke und Alpenpassagen, kräftezehrende Anstiege und Wahnsinnsabfahrten bevorstehen.
Als wir 20:35 Uhr in Mittenwald ankommen scheint der Ort wie ausgestorben. Alles sitzt vor dem Fernseher, denn in zehn Minuten ist Anpfiff und auch wir beeilen uns, und schaffen es gerade noch ein kühles Bier zu öffnen, als das Spiel gegen Griechenland losgeht. Stunden später feuern wir den kleinsten Autokorso, den wir je gesehen haben, an und denken an den nächsten Tag.

Um 10 Uhr beginnt der Aufbau auf dem EXPO-Gelände und die ersten stolzen Träger des Teilnehmerausweises kommen uns schon entgegen. Alles ist fußläufig in Mittenwald, das EXPO-Gelände, die Sammelunterkunft und das Akkreditierungsbüro.
Das Team der Organisatoren und Betreuer ist riesig. Marcel und Lukas vom Teilnehmermanagement aus dem Race Office sind beispielsweise zuständig für die Zuteilung der Startnummern, die Aufteilung in die Startblöcke und vieles mehr. Ein Zimmer weiter erhalten die Teilnehmer ihre Unterlagen und ihr Equipment: Teilnehmerausweis, Parkausweis, ihre Startnummern für Rad und Helm inklusive des Transponders, der bei jedem Starter die Zeit erfassen wird. Es herrscht eine gespannte, fröhliche Stimmung.
Nach dem Erhalt der Unterlagen kommen die meisten Teilnehmer auf das EXPO-Gelände, die 20 glücklichen Gewinner der ROX-Test-Aktion inklusive. Die schon voreingestellten Geräte werden von uns an ihre Räder montiert, während es sich die Besitzer der Carbonfeilen auf unseren riesigen roten Sitzkissen gemütlich machen und die Leckereien aus dem Cafe Mobil genießen.
Mia und Andreas, die ursprünglich aus Bayern stammen, sind seit fünf Uhr auf den Beinen und aus Berlin angereist. Es ist für das Paar, die das Radfahren zusammenbrachte, das erste Rennen dieser Art: „Ich bin von Andreas überredet worden“, gesteht mir Mia während Promotor Thomas den ROX 9.1 an ihr Rad montiert, „aber nachdem viele unserer Freunde, die die TOUR schon gefahren sind, so davon geschwärmt haben, ist es mir leicht gefallen zuzustimmen.“
Matthias Strasser, der für das TEAM SIGMA GLATTE WADE fährt, ist da ganz „Halbprofi“: „Ich bin zwar aufgeregt, aber ich sehe es in erster Linie als ein gutes Training. Mein persönliches Ziel ist es zudem, unter den ersten 60 ins Ziel zu kommen. Doch der Spaß steht immer im Vordergrund.“

SIGMA SPORT
SIGMA SPORT
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>