Schmuddelwetter auf dem höchsten Pass der Tour

Jeder Tag der Schwalbe TOUR Transalp powered by SIGMA endet mit der abendlichen Pasta Party in gemeinschaftlicher Runde der Mehrzahl der 1300 Teilnehmer, einem Tagesrückblick, einer kleinen Diashow und natürlich mit einer Auszeichnung der Tagessieger und der Übergabe der Leadership-Trikots.
Während es draußen tröpfelt und viele besorgt die Wettervorhersage des nächsten Tages vernehmen – Regen und max. 7 Grad auf dem Timmelsjoch, dem höchsten Pass dieser TOUR  Transalp mit 2.509 Metern Höhe – ziehen sich in der großen Halle in Sölden Pia Sundstedt und Carsten Bresser freudig ihre ersten Leadership-Trikots  über. Auf das Wetter angesprochen lacht Pia nur und meint: “Ach, das ist doch gar nicht so schlimm“.


Sie behält Recht. Zwar regnet es, und es ist mit 9 Grad oben auf dem Timmelsjoch im Vergleich zu den schwülen 29 Grad im Zielort Brixen unangenehm, aber nach der Vorhersage fürchteten viele Teilnehmer schlimmeres. Während ich im Auto bei 13 Grad und strömenden Regen auf den Weg nach Brixen den Brenner passiere, frage ich mich, wie es den Fahrern bei dieser schweren Etappe und den widrigen Bedingungen wohl ergeht. Sie können froh sein, dass die Zeitnahme in Brixen schon bei der Ortseinfahrt ist und die schmalen, schönen Kopfsteingassen des Zentrums neutralisiert gefahren werden und die müden Glieder keinen Sturz mehr riskieren müssen.
Die Sieger dieses zweiten Tourtages, wie gestern das Maters-Team mit Bernd Hornetz und Werner Weiss bei den Herren und auch Pia und Carsten sind das erste Mixed-Team im Ziel, wirken Tagen zwar müde, aber keinesfalls total erschöpft. Kaum im Ziel strahlen sie, geben Interviews  und stellen beispielsweise fest, dass es in Finnland noch viel kälter ist. Stunden nach ihnen erreichen die letzten Teilnehmer erschöpft das Ziel. Für alle gilt, sich so gut wie möglich zu erholen, denn der morgige Tag verspricht kurz, aber knackig zu werden.

SIGMA SPORT
SIGMA SPORT
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>