Vierte Etappe vor grandioser Kulisse

Das Roadbook der TOUR Transalp verspricht für heute einen Tag mit purem Panorama-Genuss. Auch mit dem Auto genieße ich die wunderschönen Dolomitenansichten Richtung Falcade, dem heutigen Etappenort.
Ich vermute die meisten Teilnehmer hatten auch nicht viel Gelegenheit die Landschaft zu genießen. Daher hier noch einmal zu nachlesen die vierte Etappe: Nach dem ersten flachen Anstieg durch das Gadertal nach Corvara, kommt der optisch schönste Abschnitt dieser TOUR Transalp: Die berühmte Sella Ronda. Die Strecke führt erst über das Grödnerjoch, dann weiter über das Sellajoch nach Canazei.

Es folgt das Highlight schlechthin, der Passo Fedaia. Den türkisfarbenen Fedaiasee auf der rechten Seite, richtet sich dahinter die mächtige Nordflanke der Marmolada mit ihrem schimmernden Gletscher auf. Die gesamte Etappe bietet Ausblicke auf spektakuläre Dolomitengipfel: Kreuzkofel, Langkofel, Sella, Marmolada, Monte Pelmo und Civetta. Ein grandioses Panorama, das einzigartig ist. Nach der langen, steilen und am Ende ganz geraden Abfahrt vom Passo Fedaia geht es vorbei am Lago di Alleghe. Es folgt ein letzter Schluss-anstieg über 400 Höhenmeter, bevor man die Ziellinie in Falcade, dem Skidorf mit dem schönsten Blick auf die riesige Felsmauer der Civetta, überquert.
Wie immer haben wir, die vielen, vielen Begleiter die Helden der Straße dort empfangen.  Noch drei Etappen, dann sind sie alle die Finisher 2012!

SIGMA SPORT
SIGMA SPORT
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>