Technik

Marcel Kittel – sicher unterwegs mit dem neuen AURA 100/BLAZE LINK Set

Mit unserem „Connected light“-Set AURA 100/BLAZE LINK lässt sich Fahrradlicht auf ganz neue Weise steuern, gestalten und erleben. Gleichzeitig macht es das Radfahren bei Tag und bei Nacht angenehmer und vor allem sicherer. Ein Thema, welches SIGMA Markenbotschafter Marcel Kittel am Herzen liegt. Weshalb wir mit ihm über unser neues Beleuchtungsset und unsere #ridesafe-Kampagne gesprochen haben.

Als absolutes Highlight des AURA 100/BLAZE LINK Sets steht das „Connected“-Feature für Kittel im Vordergrund: „Mit einem Knopfdruck ist alles unter Kontrolle.“ Dieser eine Knopfdruck ist möglich, da sich das Set über das Vorderlicht AURA 100 LINK ein- und ausschalten sowie intuitiv steuern lässt. Gekoppelt werden die Vorderleuchte AURA 100 LINK und die Rückleuchte mit Bremsfunktion BLAZE LINK blitzschnell via BLE. Ein weiteres Highlight ist für den gebürtigen Thüringer die hervorragende Ausleuchtung der Straße. Die AURA 100 LINK sorgt nämlich mit bis zu 100 Lux Leuchtstärke und 110 Metern Leuchtweite für gute Sicht im Straßenverkehr. Die Möglichkeit, den Batteriestand beider Leuchten über die LED-Indikatoren des Frontlichts abzulesen, ist ein weiterer Vorteil, den das neue Set bietet. Im Auto-Modus schaltet ein integrierter Helligkeitssensor beide Leuchten automatisch ein und aus. Das sorgt für Sichtbarkeit und Sicherheit auch am Tag − beispielsweise beim Passieren von Tunneln oder dunklen Waldwegen.

Unverzichtbar für Marcel Kittel: Sichtbarkeit auf der Straße

Das Sicherheitsgefühl ist für den 14-fachen Tour de France-Sieger absolut essenziell. Das Gefühl der Sicherheit auf der Straße hat sich glücklicher Weise über die Jahre deutlich verbessert, nicht zuletzt dank dem Einsatz guter Beleuchtung. „Ich glaube, das wichtigste, wenn man im Straßenverkehr unterwegs ist, ist eben auch sichtbar zu sein. Dieses Gefühl kann man beeinflussen durch Kleidung und natürlich durch Beleuchtung.“


Da Beleuchtung am Rad auch andere Verkehrsteilnehmer warnt, hat sich Marcel Kittel eine Routine geschaffen: „Jedes Mal, wenn ich zum Rad laufe, habe ich meine Akku-Beleuchtung dabei. Ich schalte sie an und weiß: Ich kann gesehen werden.“ Natürlich gibt es durch die Nutzung von zuverlässiger Beleuchtung auch weitere Vorteile. „Es erweitert die Fahrzeit, du bist nicht abhängig vom Sonnenlicht. Man kann Radfahren neu erlebbar machen. Im Dunklen unterwegs zu sein, ist eine andere Challenge, eine andere Erfahrung.“

#ridesafe – für mehr Sichtbarkeit im Straßenverkehr

Mit unserer #ridesafe-Kampagne möchten wir von SIGMA für das Thema Sichtbarkeit im Straßenverkehr sensibilisieren. Eine Kampagne, die auch unser Markenbotschafter Marcel Kittel komplett unterstützt. Eine eingeschaltete Beleuchtung, so wie auch ein Helm, gehören mittlerweile einfach ans Rad. Sowohl am Tag als auch in der Nacht. Die Botschaft an alle Radfahrer von Marcel Kittel ist:

Radfahren ist supercool, Radfahren findet aber auch im Straßenverkehr statt. Jeder ist selbst verantwortlich sich zu sichern, dazu gehört das richtige Licht. Es gehört bei jedem ans Rad, da gibt es keine Entschuldigung mehr, sie sind klein und schick und mittlerweile auch connected. Ein Klick und alles läuft.

Ihr könnt Euch ebenfalls mit einem Klick unser Produktvideo mit Marcel Kittel zur AURA 100/BLAZE LINK ansehen und Euch weitere Informationen einholen: