Freizeit

Marcel Kittel über Heimat und das absolute Thüringen-To-do

In unserer Blog- und Video-Reihe „SIGMA Stories“ beschäftigen wir uns hautnah mit unseren Markenbotschaftern. Sie nehmen uns mit auf eine Reise durch die Zeit, teilen ihre Erfolge und gewähren Einblick in ihren Alltag. Weiter geht es mit Marcel Kittel.

Marcel Kittel ist ehemaliger Radprofi. Seine Spezialität war der Sprint. Vor wenigen Jahren war er noch bei den größten und erfolgreichsten Radrennen der Welt unterwegs. Sein Fokus lag auf Performance und Erfolg. Jetzt ist bei ihm auf einmal alles ganz ruhig.

Aber ruhig ist ja nicht immer gleich schlecht. „Ich finde das eigentlich richtig schön“, berichtet Kittel. Seine Radsport-Karriere beendete Marcel Kittel, da er für etwas Neues bereit war. Er wollte ein Leben mit anderen Reizen und Herausforderungen. Der neue Fokus: Die Familie.

Und so ruhig ist es dann im Endeffekt doch nicht: Marcel Kittel wurde nämlich vor Kurzem zum zweiten Mal Vater. Für ihn, die perfekte, neue sportliche Herausforderung. Aber auch trotz nun nicht mehr ganz so neuer Rolle, hat er die tiefe Bindung zu seiner Heimat, Ichtershausen in Thüringen, nie verloren. An dem Ort, wo Marcel Kittel zum ersten Mal auf einem Fahrrad saß, haben wir ihn und seine Eltern für unsere SIGMA Stories besucht.

Das grüne Herz Deutschlands bietet viele tolle Ecken für tolle Gespräche, zum Radeln und Entspannen. Genau das ist für Marcel Kittel Heimat: Die einzigartige Kombination aus Erholung, Natur und ein bisschen Abenteuer. „Man ist draußen, genießt die Zeit auf dem Rad mit Freunden oder Familie und lässt den Alltag hinter sich“, schwärmt Kittel. Denn Radfahren ist und bleibt für ihn das schönste Hobby der Welt.

Aber was ist denn jetzt eigentlich das absolute To-do in Thüringen? Für diese Info einfach unsere SIGMA Stories mit Marcel Kittel anschauen:


Habt Ihr schon die SIGMA Stories unseres Markenbotschafters Karl Platt gesehen? Freut Euch außerdem auf die SIGMA Stories von Anne Terpstra.